Keine Angst vor der Online-Auktion

INTERNET Vom Sammlerstück bis zur Einbauküche, bei eBay gibt es alles. Das virtuelle Auktionshaus sorgt mit Treuhandservice für Sicherheit beim Online-Einkauf.

Von Kathrin Giese

Ist der erste Computer gekauft und an das Internet angeschlossen erschließen sich für den Interneteinsteiger viele Möglichkeiten, wie das Einkaufen bequem von zu Hause aus. Bei dem weltweit größten Online-Auktionshaus eBay kann wie auf einem Trödelmarkt rumstöbert werden. Die Waren werden nach dem Auktionsprinzip an den Meistbietenden versteigert. Dabei sorgt eBay für Sicherheit für Käufer und Verkäufer durch Treuhandkonten und Verkäufer-Bewertungssystem. Die deutsche Internetseite des aus den USA stammenden Unternehmens ist unter www.ebay.de zu finden.

Der Amerikaner Pierre Omidyar gründete 1995 eBay, als den ersten Marktplatz im Internet. Er wollt damit seiner Frau, die leidenschaftlichen PEZ-Figuren sammelt, die Möglichkeit eröffnen ihre Sammlung über das Internet zu erweitern und mit anderen Sammlern in Kontakt zu kommen. Mittlerweile ist aus dem Sammlerspleen das größte Auktionshaus im Internet geworden mit einem Jahresumsatz von 749 Millionen Dollar vergangenen Jahr.

In über 1000 Kategorien von Auto bis Uhren und Schmuck sind die eine Million Artikel auf der deutschen eBay-Seite übersichtlich einsortiert. Weltweit steht ein Angebot vom zehn Millionen Artikel zur Auswahl. Darunter ist der klassischen Flohmarktkram zu finden, wie Schallplatten, Bücher, Briefmarken und alle möglichen gebrauchten Gegenstände. Aber auch Möbel und Kücheeinrichtungen stehen bei eBay zum Verkauf. Unter dem weit gefächerten Angebot sind nicht nur Sammlerstücke wie seltene Briefmarken zu entdecken, sonder gelegentlich auch Kuriositäten. So stand bei eBay schon ein russisches U-Boot zur Versteigerung bereit. Seine Seele bot aus ein Student aus den USA Anfang 2001 zum Kauf an. Eine Frau erhielt mit dem Gebot von 400 Dollar den Zuschlag. Zum Thema SARS, der umgehenden Lungenkrankheit bietet zurzeit ein 56-jähriger Stuttgarter unter der Überschrift „SARS-Angst? Ich fliege für Sie überall hin“ seine Flugkünste zum Startgebot von 500 Euro an. Außerdem steht die chinesische Domain www.sars.cn für 30.000 Euro zum Kauf bereit. Natürlich gibt es auch Atemschutzmasken in 100ter-Packs zu kaufen. Eine Liste der kuriosesten eBay-Auktionen ist auf der Seite www.tommo.de/ebay.php zu lesen.

Doch bevor für einen Artikel geboten oder er erworben werden kann, muss man sich bei eBay anmelden. Das geht schnell und einfach. Nur eine sofort abrufbare E-Mail-Adresse ist erforderlich. Hat man nun seinen Mitgliedsnamen steht der ersten online Auktion bei eBay nicht mehr im Wege. Ist das Sammlerstück, oder der lange gesuchte Wohnzimmerschrank gefunden, sollte man seinen Fund genau unter die Lupe nehmen und die Beschreibung durchlesen. Dort findet man Angaben zu der verbleibenden Zeit bis zum Auktions-Ende, die Bewertung des Verkäufers durch andere eBay-Kunden und genaue Details über den Artikel. Meist ist ein Foto des Artikels sichtbar. Auch Angaben zur Versandsart sind dort zu finden. Fehlen wichtige Informationen, so ist es sinnvoll mit dem Verkäufer per E-Mail in Kontakt zu treten und genau nachzufragen.

Klingt die Beschreibung überzeugend, sollte vor dem Bieten noch genau überlegt werden, wie viel für den Artikel ausgegeben werden darf. Dann wird geboten. Erhält man als höchster Bieter am Ende der Auktion den Zuschlag steht nur noch die Bezahlung an und damit die sicher verläuft bietet eBay zwei Schutzeinrichtungen an. Zum einen das kostenlose Käuferschutzprogramm. Hat der Kunde das Geld überwiesen, aber den Artikel nicht erhalten, zahlt eBay eine Kulanzleistung und erstattet den Kaufbetrag bis zu einem Warenwert von 200 Euro abzüglich 25 Euro Selbstbeteiligung.

Zum anderen den bietet eBay den Treuhandservice an. Dieser eignet sich besonders für teurere Käufe. Hierbei wird das Geld auf ein Treuhandkonto überwiesen. Der Verkäufer wird über den Eingang des Geldes benachrichtigt und kann seinen Artikel zum Käufer schicken. Erst wenn dieser den Artikel erhalten hat, wird das Geld an den Verkäufer überwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.