Mitreißender Schönwetter-Jazz

Apenrade/Aabenraa (gis) Nicht etwa Autorenlesungen ziehen Besucher in die Deutsche Zentralbücherei, nein, es ist das Jazz-Café, das immer wieder Musikliebhaber aus dem gesamten deutschdänischen Umland nach Apenrade lockt.

Nach dreieinhalb Jahren konnte Büchereileiter Nis-Edwin List- Petersen zum zweiten Mal das befreundete Jazz-Quartett »Wind, Weniger, Mays und Wilson« engagieren. Publikum und Musiker hatten am Mittwoch Abend sichtbar viel Spaß und wurden von den meisterhaft gespielten Schönwetter-Jazz mitgerissen. Die vier Jazz-Spezialisten hatten zuletzt 2000 in dieser Besetzung gejamt.

»yeah, baby«

Doch davon war während ihres Auftritts nichts zu spühren. Der Saxofonist Peter Weniger, der Bassist Martin Wind, der Pianist Bill Mays und der Schlagzeuger Matt Wilson harmonierten, als würden sie stets zusammen spielen. Mit feinsten Signalen, wie einem leichten Kopfnicken machten sie auf der Bühne aus, wer das nächste freie Solo spielt. Probierte einer etwas Unerwartetes aus oder driftete ganz mit dem Sound ab, so waren ihm die beipflichtenden Blicke der Kollegen sicher und ein »yeah, baby« von Matt Wilson sicher. Die Stücke entführten zu den Kalkfelsen bei Marseille oder mitten hinein in die Suche nach einem Soccerball.

»Das Jazz- Café ist großartig. Hautnah kann das Publikum die Musiker in Aktion erleben«, so Ingrid Lieblich aus Hamburg, die den Sommer in Apenrade verbringt. Das Publikum und die Musiker trennte meist kein Meter, und der raumausfüllende Sound schloß selbst diese Lücke.

»The Soccerball«

Wenn der Bassist Martin Wind seine groovigen Einlagen brachte und Drummer Matt Wilson an den Percussion und am Schlagzeug zauberte, fiel es jedem Besucher schwer ruhig auf den Stühlen sitzen zu bleiben.

Der aus Flensburg stammende Peter Weniger entlockte seinem Tenorsaxofon atemberaubende Töne, von samtweichen bis hin zu konfusen überblasenen Flageollets. Die meisten der gespielten Stücke sind auf der CD »The Soccerball« enthalten, die das Ensemble offiziell zum ersten Mal auf dem Jazzbaltica Festivall 2002 präsentierte.

Erschienen im Nordschleswinger vom 14.05.2004.
PDF IconJazz-Artikel im Nordschleswiger als PDF herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.