Wie der Wald sich wandelt

Helmut Seebach

Die Vorstellung der Menschen vom Wald verändert sich: Von der gruseligen  Heimat böser Geister zum Brennstofflager – bishin zum Erholungsort in  Freizeit und Urlaub.

Für das SWR-Projekt „Unser Wald“ habe ich mit dem Mainzer Volkskundler Helmut Seebach über den Wald gesprochen. Hier geht es zum Artikel „Vom Düsterwald zur Naherholung“. Dort gibt es neben einer Bildergalerie zu Sagengestalten des Waldes auch einige Interviewausschnitte als Audios zum Anhören.

Der Artikel erschien am 19.08.2008 auf SWR.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.