Archiv für die Kategorie 'Artikel'

Mrz 13 2012

Augmented Reality in der Arbeitswelt

Abgelegt unter Artikel,JS Magazin

Augmented Reality-Technologien reichern in Zukunft Arbeitswelten mit Zusatzinformationen aus dem Computer an

Von Kathrin Bartel

Head Mounted Dislpay. Foto: Tobias Blum (TU München)Ein verheerendes Feuer ist ausgebrochen. Vor Ort kämpfen die Hilfskräfte mit den Flammen. Schnell müssen sich die Feuerwehrmänner in dem unbekannten Gebäude zurechtfinden, denn es geht um Menschenleben. Starker Rauch verschlechtert dabei ihre Sicht. In Zukunft könnten Rettungskräfte in einem solchen Fall Datenbrillen zur Unterstützung aufsetzten. „In ihr Sichtfeld könnten sie sich Pläne von öffentlichen Gebäuden einblenden lassen“, sagt Esther Legant, Geschäftsführerin des Lifecycle Engineering Solution Center (LESC) am Karlsruher Institut für Technologie. Dort werden Technik und Software für eine solche Erweiterung der Realität im virtuellen Versuchslabor LESC erprobt. Augmented Reality (AR) heißt das englische Schlagwort für diese Technologie, die eine Kombination von realer und virtueller Welt ermöglicht – in Echtzeit und in drei Dimensionen. Weiterlesen »

Keine Kommentare

Okt 26 2010

Wildkräuter haben das ganze Jahr Saison

Abgelegt unter Artikel,BNN

Naturlehrer Jürgen Recktenwald bildet für die Wildkräutersuche aus

Von Kathrin Giese

Jürgen Recktenwald: Foto: Kathrin GieseJetzt im Herbst, wenn die Tage kürzer und die letzten Äpfel vom Baum gepflückt werden, denken viele Menschen, dass die Natur ihre Kräfte vollständig zurückfährt für den Winter.

Ein Leben in der Natur, wie es einst unsere Vorfahren führten scheint undenkbar. Wovon sollte man sich in der kalte Jahreszeit ernähren?

Darüber macht sich Wildkräuter-Experte Jürgen Recktenwald aus Baden-Baden keine Sorgen. Für ihn bietet die Natur das ganze Jahr über ein reichhaltiges Buffet. „Tagtäglich laufen wir über wertvolle Nahrung, ohne sie wahrzunehmen“, weiß der Naturlehrer, der in Kursen das verlorene Wissen über die natürlichen Nahrungsquellen wieder vermittelt. Gerade hat eine neue Gruppe bei ihm die Jahresausbildung zur Kräuter-Frau bzw. zum Kräuter-Mann begonnen. Die angehenden Kräutersammler lernen nun jeden Monat, aktuelle Pflanzen in Theorie und Praxis kennen, die als Nahrung dienen können. Weiterlesen »

Keine Kommentare

Okt 20 2010

Einfach nur sitzen

Abgelegt unter Artikel,BNN

Viermal pro Woche trifft sich die zen-buddhistische Gruppe in Baden-Baden zur Sitzmeditation Zazen

Von  Kathrin Giese

Zen-Meditation. Foto: GieseMit einem weichen Klang, ertönt das Schlagholz im Zen-Dojo „Sui Hô“ in Baden-Baden. Für die zehn Männer und Frauen, die sich an diesem Montagabend eingefunden haben, ist dieser Klang ein Zeichen nun zur Ruhe zu kommen. In den nächsten eineinhalb Stunden wird Zazen praktiziert. Weiterlesen »

Keine Kommentare

Aug 28 2009

Wahlkampf 2.0

Abgelegt unter SWR,SWR3

Die Parteien haben für die Bundestagswahl ihre Webseiten aufgerüstet. Alle gehen nun in den Social Networks auf Stimmenfang. Für SWR3 NUN habe ich mir die Webseiten der Parteien angeschau. Auf SWR3.de können die Beiträge angehört werden. Leider sind die sieben Tage schon rum…
Gesendet als Serie ab dem 24.08.2009 in SWR3 NUN

Keine Kommentare

Mrz 19 2009

Schmuck als sozialer Klebstoff

Abgelegt unter SWR,SWR2

Schmuck ist ein fester Bestandteil unserer Kultur. Doch es gab eine Zeit in der Evolution des Menschen, da wurden die ersten Schmuckstücke überhaupt erfunden.

Von Kathrin Giese

ConardEs war eine regelrechte Revolution, die unser Vorfahre “Homo sapiens”, der sogenannte “Moderne Mensch” damit auslöste. Welche Rolle spielte dabei der Schmuck?

Auf der Suche nach dem ersten Schmuck der Menschheit wird in der Universität Tübingen säckeweise Sediment von Hand durchsucht. Mit Pinzetten untersuchen studentische Hilfskräfte den Schutt aus der Höhle Vogelherd am Rande des Lonetals. Er stammt aus einer Ausgrabung aus dem Jahre 1931. Schon oft sind sie fündig geworden: viele kleine Anhänger müssen die Eiszeitmenschen vor rund 35.000 Jahren verloren haben. Weiterlesen »

Keine Kommentare

Mrz 17 2009

Schlössers Geheimnis im Hörspielstudio

Abgelegt unter SWR,SWR2

ARD Radio TatortIm Hörspielstudio in Baden-Baden entstand im März 2009 der ARD Radio Tatorts „Schlössers Geheimnis – oder Frauen morden anders“. Für SWR2.de war ich während den Aufnahmen mit dem Ermittler-Duo Karoline Eichhorn und Ueli Jäggi dabei. Im Werkstattgespräch diskutieren die Schauspieler über Xaver Finkbeiners Charakter. Hier geht es zum Artikel auf SWR2.de.

Die Sendetermine der Radio Tatorte für 2010 finden Sie hier.

Keine Kommentare

Aug 19 2008

Wie der Wald sich wandelt

Abgelegt unter SWR

Helmut Seebach

Die Vorstellung der Menschen vom Wald verändert sich: Von der gruseligen  Heimat böser Geister zum Brennstofflager – bishin zum Erholungsort in  Freizeit und Urlaub.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Feb 11 2008

Heimliche PC-Durchsuchungen

Abgelegt unter Artikel,taz

Staatliche Hacker werfen Blick auf die Festplatte

Festplatte im Visier: Schäubles Spionagewut scheint grenzenlos. Richter prüfen nun NRW-Schnüffel-Gesetz. Wenns klappt, kann Schäuble einpacken.

Von Kathrin Giese

Die Polizei will sich heimlich in die Computer von Verdächtigen hacken und unbemerkt Spyware auf den Rechner installieren: Den Bundestrojaner. Alles soll ohne das Wissen der Betroffenen geschehen. Technisch ist der trojanische Lauschangriff möglich, doch laut Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) in Karlsruhe vom Februar 2007 schlichtweg illegal. Es mangele an der entsprechenden Gesetzgrundlage. Ein Polizeihack müsse wie eine Wohnungsdurchsuchung offen durchgeführt werden. Der Beschuldigte habe das Recht, anwesend zu sein und weitere Personen hinzuzuziehen.  Weiterlesen »

Keine Kommentare

Feb 11 2008

Funkende Kleidung

Abgelegt unter Artikel,taz

RFID-Chips stecken bald überall drin

RFID-Chips sind praktisch, aber jeder Schokoriegel wird weltweit identifizierbar. Was, wenn das Papier in Nachbars Garten flattert?

Von Kathrin Giese

So könnte Shopping in naher Zukunft aussehen: Kein Anstehen an der Kasse. Einfach die Einkäufe in die Tasche packen und durch die Ausgangstür mit dem integrierten Lesegerät gehen. Sie registriert automatisch, was gekauft wurde und wie viel das Geschäft nachbestellen muss. Mit dem Chip in der Kundenkarte wird die Person erkannt und der zu zahlende Betrag schnurstracks vom angegebenen Konto abgebucht. Großer Service, Schutz vor Diebstahl und effiziente Logistik sind die Vorteile des RFID-Chips. Die neue Technik bringt aber auch Gefahren für den Datenschutz mit sich. Weiterlesen »

Keine Kommentare

Feb 11 2008

Zeigt her eure Finger

Abgelegt unter Artikel,taz

Ausweise mit biometrischen Daten

Ein hipper Name macht ihn nicht besser: Der E-Pass ist der Terminator unter den Reisedokumenten – außen ganz normal und innen Hightech.

Von Kathrin Giese

Wer sich einen neuen Reisepass besorgt, merkt schon beim Aufnehmen des Passfotos: Es hat sich einiges verändert. Der Reisepass ist nun digital und heißt E-Pass . Seit November 2005 verbirgt sich in ihm ein Radiofrequenzidentifikationschip (siehe Artikel RFID-Chip), in dem zurzeit die digitale Version des Passfotos gespeichert wird. Dieses Foto wird systematisch vermessen und es wird eine mathematische Beschreibung des Gesichts erstellt. Die so gewonnenen, biometrischen Daten werden auf dem Chip gespeichert. Das Bild muss deshalb auf ganz bestimmte Weise aufgenommen werden, damit später Maschinen mithilfe der biometrischen Daten , das Gesicht erkennen und vergleichen können. Weiterlesen »

Keine Kommentare

Ältere Einträge »