Archiv für die Kategorie 'Südkurier'

Mai 28 2001

Suche nach der Einheit von Mensch und Natur

Abgelegt unter Artikel,Südkurier

Der gebürtige Freiburger Alexander Dettmar stellt in Wehr aus: „Von Baden nach Rom“

Der Rucksack ist sein mobiles Atelier. Alexander Dettmar malt überall dort, wo seinem Auge etwas gefällt. Dazu braucht er keinen Tisch und keine Staffelei. Nur das Nötigste, was in seinen Rucksack passt. Foto: Kathrin GieseSein Interesse an Häusern, Stein und an den von Menschenhand geschichteten Mauern ist als die Suche nach der verlorenen Einheit von Mensch und Natur zu verstehen. So beschrieb Jürgen Doppelstein, der Vorsitzende der Ernst-Barlach-Gesellschaft Hamburg, die Intension von Alexander Dettmar, der am Sonntag seine Ausstellung „Von Baden nach Rom“ in der Galerie des „Alten Schlosses“ eröffnete.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Jan 03 2001

Trödel und Antik-Märkte sind sein Steckenpferd

Abgelegt unter Artikel,Südkurier

Andreas Hempel aus Neuenburg veranstaltet fünften Flohmarkt in Wehr — In der Halle alles etwas teurer

VON SÜDKURIER-MITARBEITERIN KATHRIN GIESE

Am Bücherstand des Trödelmarktes in der Wehrer Stadthalle tummelten sich immer einige Leseratten. Auch Andre Eisenhart (links) konnte einige interessante Bücher abstauben. Foto: Kathrin GieseSuchen, stöbern, in großen Kisten kramen, handeln und feilschen -das ist Flohmarkt wie er sein muss. Kurz vor Jahreswechsel konnten Suchfreudige in der- Stadthalle fündig werden. Alles was bei „Hempels unterm Sofa“, auf Bühnen und in Schränken zu finden war, durfte besichtigt und gekauft werden.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Nov 20 2000

Jubiläum beim Freundeskreis „Granja El Ceibo“

Abgelegt unter Artikel,Südkurier

Beste Stimmung in der Stadthalle – 14 neue Mitglieder – Zahlreiche Spenden zum „Zehnjährigen

Markus Manfred Jung und Kulturamtsleiter Reinhard Valenta. Fotos: Kathrin GieseWehr (gie) Zum zehnjährigen Bestehen feierte der Freundeskreis „Granja El Ceibo“ am vergangenen Samstagabend ein großes Kulturfest in der Stadthalle Wehr. Das bunte Programm begeisterte und amüsierte während mehrerer Stunden die jungen wie auch die älteren Gäste, die sich am Samstagabend aus Interesse und Verbundenheit zum Freundeskreis und der Granja in Argentinien in der Stadthalle eingefunden hatten.

Im Laufe des Programms wurden drei Schecks zum Wohle der auf der Granja lebenden behinderten Jugendlichen an den Freundeskreis überreicht. Der gesamte Erlös des Abends geht direkt an die Farm und ihre 18 Bewohner in der Stadt Rafaela in Argentinien.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Nov 11 2000

Zehn Jahre Freundeskreis „Granja El Ceibo“

Abgelegt unter Artikel,Südkurier

Großartige Hilfe für Behinderte in Argentinien – Schon 267.000 Mark an Spenden zusammengetragen

Wehr (gie) Der Freundeskreis „Granja El Ceibo“ feiert das zehnjährige Bestehen. 1988 beginnt die Entstehungsgeschichte mit einer Südamerikareise von Hans-Gerd Wiesner. In Argentinien lernte er seinen Partner und Freund Diego Stochero kennen und durch ihn die 60.000 Einwohner zählende Stadt Rafaela in der Provinz Santa Fe.

Durch die Erfahrungen und die Eindrücke, die er auf seiner Reise sammelte –
sie waren geprägt von der sozialen Not des Landes – bricht in Wiesner der Entschluss durch, seinen Beruf als Koch an den Nagel zu hängen und seinen Lebenswunsch zu verwirklichen, behinderten Kindern und Jugendlichen ein lebenswertes und angenehmes Leben zu ermöglichen.

Weiterlesen »

Keine Kommentare