Das Gras zwischen den Zehen spüren

„Wellness ist für alle da“ – so das Motto von Reiner Wieben, der in Klautoft eine Kurklinik betreibt

Wer an Wellness denkt, der hat vielleicht das Bild von der in Milch badenden Cleoprata vor Augen oder denkt an in dicke Schlamm- und Moorschichten gehüllte Schönheiten, die mit Gurkenscheiben auf den Augen auf goldschimmernden Liegestühlen relaxen. Doch eigentlich ist das Elitäre, Luxuriöse, zu dem die Wellness heute tendiert, nicht mehr mit dem Ideal ihrer Anfangszeit verwandt.

Von Kathrin Giese

„Das Gras zwischen den Zehen spüren“ weiterlesen

Krebsforschung im Arbeitszimmer

FORSCHUNG Die Peer-to-Peer-Technologie ermöglicht es den eigenen Computer für die Erforschung neue Heilmittel rechnen zu lassen.

Von Kathrin Giese

Die Krebsforschung betritt neue Dimensionen: An der Suche nach einem neuen Molekül gegen Krebs sollen private Computer mitwirken. Vernetzt zu einem virtuellen Großrechner namens Cure, zu deutsch Heilung, soll die ungenutzte Rechenleistung privater PCs, ähnlich wie bei dem Projekt SETI@home, für die Forschung mobilisiert werden. Die Firma Intel entwickelte das „Philanthropic Peer-to-Peer Program“, das zurzeit bei drei medizinischen Forschungsprojekten zum Einsatz kommt.

„Krebsforschung im Arbeitszimmer“ weiterlesen

Licht, Farbe und der richtige Abschlag

GESUNDHEIT Rund 2 500 Besucher informieren sich auf der Messe Provita(l) im Kursaal über die neuesten Entwicklungen auf dem Wellness-Markt. Zufriedenheit bei Veranstaltern und Gästen

Von Kathrin Giese

BAD HONNEF. „Der Mensch in Harmonie mit Körper, Seele und Geist“ – unter diesem Motto lud am Wochenende die Wellness-, Fitness- und Gesundheitsmesse Provita(l) ins Bad Honnefer Kurhaus ein. Zum zweiten Mal hatte die „Organisation 2000“ die Gesundheitstage vorbereitet. Insgesamt 45 Aussteller, darunter 21 Bad Honnefer Unternehmen, nutzen die Messe, um ihr Spektrum rund um Wohlfühlen, Entspannen und Heilen zu präsentieren.

„Licht, Farbe und der richtige Abschlag“ weiterlesen